Durch das Menü Rechten-Backup Erstellen können Sie eine Backupdatei der der Ordner und Dateien zugewiesenen Rechten erstellen.

Die Datei, Permission.config genannt, wird in der Hauptwurzel – Root - gespeichert und ist im Menü File Manager für die Wiederherstellung auffindbar.

Um diese Datei zu erzeugen, müssen Sie auf das Menü Rechten-Backup Erstellen zugreifen und klicken Sie auf Erstellen/Überschreiben.  



Die in der Datei Permission.config gespeicherten Rechten sind die, die während der Erstellung der Backupdatei gesetzt worden sind.
Wenn Sie die Datei aktualisieren möchten, müssen Sie nur auf Erstellen/Überschreiben klicken, um die vorhergehende Datei überzuschreiben.
Wenn Sie mehr Backupdateien erstellen möchten, müssen Sie die Datei Permission.config (z.B., Permission1.config, usw.) umbenennen und eine andere erzeugen.
Wenn Sie die Wiederherstellung einer der verschiedenen Dateien durchführen möchten, müssen Sie die Permission.config zum Wiederherstellen  umbenennen, so dass das System für das Restore wiederauffinden kann.

Achtung !  Die Backupdatei speichert nur die der Ordner und Dateien zugewiesenen Rechten, also, wenn eine Datei oder einer Ordner gelöscht werden, werden diese nicht mit der Ausführung der Datei Permission.config wiederhergestellt.

Wichtig! Wenn Sie möchten, können Sie die Datei lokal herunterladen und die Rechten den Dateien und Ordner manuell durch das Respektieren des XML-Codes der Backupdatei setzen.
Wenn Sie den Restore der Backupdatei durchführen möchten, ist es notwendig, dass die Datei in Permission.config benannt wird und die im Root im Menü File Manager gespeichert wird.

In dem Fall, dass die Datei editiert worden ist und der XML Code nicht respektiert worden ist, ist es nicht möglich, das Restore durchzuführen.  In diesem Fall, müssen Sie die in der Datei eingegebenen Daten überprüfen und diese korrigieren, anderenfalls müssen Sie einen neuen Backup mit den gesetzten Rechten im Erzeugen erstellen (oder den beschädigte überschreiben).