Wie eine Domain von Aruba.it zu einem anderen Provider transferieren

Es ist möglich eine mit Aruba registrierte Domain zu einem anderen Maintainer/Registrar zu transferieren: man schuldet Aruba.it nichts, wenn man sich entschließt einen Domainumzug zugunsten eines anderen Anbieters durchzuführen.

 

ACHTUNG: wenn der Transfer vor dem Verfall der Domain durchgeführt wird, ist es wichtig, zu erinnern, dass:

  • Aruba für die unbenutzte Zeit nicht zurückzahlt;
  • Am Ende des transfers, jede aktive Dienstleistung auf den Servers von Aruba deaktiviert und seine Ihnalt gelöscht wird: daher ist das nicht mehr wiederherstellbar (aus solchem Grund, ist es ratsam, eine Backupkopie der Inhalte zu machen, bevor das Transfer eingereicht wird);
  • es nicht möglich ist, auf den Kontrollbereich der Domain zuzugreifen;
  • die e-Mail-Adressen der Domain deaktiviert werden und es nicht mehr möglich ist, diese wiederzukonfigurieren, bis wann der neue Verwalter den Service reaktiviert.  Daher ist es möglich, dass die E-Mail für eine gewisse Zeit nicht empfangen wird.

Um der Transfer einzureichen:

 

  • Im Fall dass, .it Domains mit Aruba-REG registriert wurden, ist Aruba.it,  um den Umzug der Domain vornehmen zu können, zur Herausgabe des Autorisierungscode verpflichtet. Dieser Code wird per E-Mail nach dessen erster Aktivierung dem Kunden zugesendet, und kann jederzeit  mittels der Systemsteuerung der betreffenden Domain, abgerufen werden.  Der Code wird an der E-Mail Adresse die unter den Inhaberdaten-Profil hinterlegt wurde, zugesandt.

 

  • Im Fall von Domains mit eine andere Endung als .it, ist es erforderlich mit der Freigabe gegen unbeabsichtigte Transfer, durch Systemsteuerung, fortzufahren,  indem man den    Domainnamen mit entsprechender Kundennummer und Passwort eingibt, und den „Tool um den Transfer ihrer Domain zu blockieren oder freizugeben“. Andernfalls kann die Freigabe-Anfrage auch per Ticket beantragt werden, indem man auf unseren Kundendienst einen Ticket mit den Beglaubigungsdaten der Domain, öffnet. Die nachgefragten Daten werden ausschließlich  der in den Inhaberdaten hinterlegten E-Mail-Adresse zugesendet.

 

  • Im Fall von .es Domains, wird der neue Registry, eine bestätigungs-E-Mail an der in den öffentlichen WhoIs hinterlegten E-Mail-Adresse senden; einmal diese E-Mail empfangen, kann der Inhaber den Transfer auf den neuen Provider akzeptieren oder ablehnen. Falls der Tranfer nicht akzeptiert werden sollte, wird nach 10 Tage, die Anfrage definitiv gelöscht und die Domain wird wieder in den Status zurückkehren, in der sie sich vor der Transferanfrage befand.

 

Falls die E-Mail-Adresse oder die Kontakt-Angaben des Inhabers nicht mehr korrekt sein sollten, kann man einen  E-Mail-Wechsel beantragen.